Newsletter
abonnieren

Bootsflotte

VB-Jolle

flotte_vb

Von der niederländischen VB-Jolle (VB steht für Volksboot) wurden in über vierzig Jahren mehrere tausend Stück gebaut. Die große Zeit der VB-Jolle war in den siebziger und achtziger Jahren. Doch auch heute gibt es noch eine Klassenvereinigung mit über 100 Mitgliedern und einer regen Regatta-Tätigkeit. Das robuste und gutmütige Boot ist nach wie vor ein beliebter Typ für Freizeitsegler und diejenigen, die auch auf Wanderfahrten gehen. Das sichere, auch für Anfänger gut geeignete Boot, ist durch die Bauweise mit niedrigem Tiefgang (20 – 70 cm) auf fast allen Revieren einsetzbar.


Rügen-Jolle

flotte_rj

Diese robuste, breitrümpfige Segeljolle von der gleichnamigen Bootswerft auf der Insel Rügen ist eine ideale Segeljolle für bequemen Segelspaß. Die Crew sitzt auf einer breiten Bordwand und kann sich bei Krängung am Mittelsteg abstützen. Das Schiff besitzt gute Segeleigenschaften und bietet bis zu 3 Erwachsenen ausreichend Platz. Für Anfänger ist das Schiff eine gute Basis. Verlässlich, auch bei stärkerem Wind, ist die Rügen-Jolle ein sicherer Rückhalt für die gesamte Crew.


Ixylon

flotte_ixylon

Die Segeljolle Ixylon ist eine Einheitsklasse des DSV (Deutscher Segler-Verband). Sie wird seit 1971 gebaut. Ein sportliches und sicheres Segelboot mit viel Platz im Cockpit zu schaffen, war der Grundgedanke bei der Konstruktion der IXYLON. Durch die Kimmschwert-Ausführung (zwei Seitenschwerter) erhält man ein großes Cockpit, so dass sich das Boot in Verbindung mit einer Zeltpersenning und Großbaumstütze auch gut für Übernachtungen eignet.


Optimist

flotte_opti

Die Optimistenjolle – liebevoll einfach Opti genannt – ist das ideale Einsteigerschiff. Er ist nur 2,30 m lang und somit auch für Kinder ideal zu beherrschen. Die Rumpfform sorgt für ein hohes Maß an Stabilität und verzeiht auch viele Fehler. Der Opti erfreut sich einer großen Beliebtheit und fast alle großen und erfolgreichen Segler erlernten das Segeln in ihrer Kindheit auf dem Opti.


Laser

fabian-laser

Für diese katbetakelte, schnelle Gleitjolle ist schon etwas Segelerfahrung erforderlich, um nicht zu kentern. Das Schiff hat einen extrem flachen Rumpf, wodurch das Schiff stark auf kleinste Unachtsamkeiten des Skippers reagiert. Bei stärkerem Wind bringt das Lasersegeln viel Spaß, sofern man einen wärmenden Neoprenanzug trägt und somit die ein oder andere Kenterung nicht die Laune verdirbt. Ein Laser wird einhand gesegelt und lässt sich auch von einer Person spielend wieder aufrichten.


420er

Wie bereits der Name dieser Bootsklasse schon vermuten lässt ist diese Jolle 4,2 Meter lang. Die 420er Jollen sind 2-Mann Boote, die mit einem Spinnaker und einem Trapez ausgestattet sind, und sind somit für sportliches Segeln geeignet. Seit 1960 werden diese Jollen gebaut, und haben eine große Fan-Gemeinde beigeistert. Nationale und Internationale Regatten finden regelmäßig statt. Große Konkurenz ereilt diese Klasse in letzter Zeit allerdings durch die Bootsklasse der 29er, welche den 420ern in der Geschwindigkeit überlegen ist.

Logo Footer

© 2017 Warendorfer Wassersportverein e.V. | Alle Rechte vorbehalten ®