Newsletter
abonnieren

Leinen los am Emssee

Ideale Wetter­bedingungen lockt zahlreiche Besucher zum Tag der offenen Tür

Genauso wünscht sich der Segler die Wetterbedingungen für einen Segeltörn: Wind, Wolken, Sonnenschein und eine nicht zu raue See. Das alles wurde geboten, als der Wassersportverein Warendorf zum Tag der offenen Tür am Sonntag die Luken zum Bootshaus und die Türen zum Anlegesteg für die interessierte Bürgerschaft öffnete. Vereinsvorsitzender und mit allen Segler-Lizenzen ausgestatteter Segellehrer Jan Müller freute sich mit allen Mitgliedern und Helfern, dass von den Angeboten am Nordufer des Sees und auf dem See viele Besucher Gebrauch machten.

leinenlos2015_01

Den Besuchern wurden mehrere Möglichkeiten geboten auf dem Emssee zu kreuzen. Segelboote, Stand-Up-Surf-Bretter oder aber ein Fährboot standen zur Verfügung.

Umfassende Informationen gab es vom Verein selbst über die Segelausbildung, Erwerb von Bootsführerscheinen, zu Segeltörns, Regatten bis zum Trendsport (SUP) Stand-up-Surfen. Eine Mitgliedschaft im Verein kann der Freizeitgestaltung viele Varianten eröffnen. Dazu gehört zum Beispiel das Mitsingen im Hafenchor. Für den Nachmittag hatten fleißige Frauen des Vereins eine reich bestückte Kuchentafel vorbereitet.

Das Besondere war, dass jeder eine Segeltour oder eine Solofahrt auf dem SUP-Brett erleben konnte. Rettungsdienst von DLRG und DRK waren in Bereitschaft und überwachten das bunte Treiben auf dem Wasser. Wer sich von der Weinstraße am gegenüberliegenden Emsufer angezogen fühlte, begab sich einfach auf das Fährschiff, das Passagiere kostenlos beförderte. Damit hatte der Verein die Aprilscherz-Meldung der Westfälischen Nachrichten aufgegriffen und Realität werden lassen. Leinen Los 2015

Gut informiert: Die Jugendgruppe wirbt für den Optimistenkurs in den Sommerferien.
Quelle: WN
Logo Footer

© 2017 Warendorfer Wassersportverein e.V. | Alle Rechte vorbehalten ®